Donnerstag, 7. August 2014

[Kurztest] Pizzaburger?



Die Pizzaburger von Dr. Oetker habe ich bereits probiert, diese haben im Angebot 2,22 Euro gekostet.
Gastblogger jan hatte sie auch probiert und darüber einen Bericht verfasst

Kürzlich war ich bei Penny einkaufen und habe nicht schlecht gestaunt. Da lagen auch Pizzaburger im Tiefkühlregal, allerdings nicht die so heiß umworbenen - sondern von Penny.
Zwei Burger kosten 1,99 Euro und natürlich musste ich diese sofort testen. 
Ob diese genauso schmecken? Wie die wohl aussehen?
Als erstes fällt auf, dass es keinen Boden und Deckel gibt, beide Burgerhälften sind identisch belegt. So an sich ist er etwas kleiner als das Markenprodukt, macht dennoch einen guten Eindruck.
Ich hätte ihn sogar in 90sek in der Mikrowelle erwärmen können – allerdings habe ich mich doch für den Backofen und ein paar mehr Minuten entschieden.
Es gab zwei Sorten – Salami und Bolognese, ich habe mich für Salami entschieden um einen Vergleich ziehen zu können.
Alles in allem war die Konsistenz des „Brötchens“ völlig in Ordnung, weich und doch knusprig. Leider war der Belag einfach nur langweilig, keine Schärfe oder Würze und die Salamiestückchen waren klein und fade im Geschmack.
Bisher hat mich kein Pizzaburger wirklich überzeugen können, aber dieser muss es wirklich nicht nochmal sein.
Kennt ihr die Pizzaburger von Penny oder habt ihr von anderen Discountern schon welche gesehen?

1 Kommentar: