Montag, 31. Oktober 2016

[Buchtipp] Yrsa Sigurðardóttir



Im Folgenden ein paar kurze Worte zu den Kriminalromanen und Thrillern von Yrsa Sigurðardóttir. Vor einem Monat erschien ihr neues Buch "DNA" und falls ihr es schon im Regl habt stehen sehen und nicht nicht wusstet, ob ihr es kaufen sollt - macht es! :)

„Das gefrorene Licht“ war mein erster Teil von ihr, ich erhielt auf der Leipziger Buchmesse eine Leseprobe und habe mich sofort in ihren Schreibstil verliebt. Seitdem bin ich großer Fan von ihren Büchern und verschlinge diese immer sehr schnell. Vor kurzem erschien ihr neuer Kriminalroman „DNA“ – da mich auch dieser wieder positiv überrascht hat. Wollte ich euch hiermit einen kleinen Lesegeheimtipp geben.

Mir persönlich gefällt ihre erste Kriminalserie am besten, die Bücher sind handlich, in ihren Romanen verlaufen meist zwei Geschichten parallel und inhaltlich sind die Bücher einfach spannend und das Ende doch des Öfteren überraschend. Hauptakteurin ist die alleinerziehende Mutter und Anwältin Þóra Guðmundsdóttir. Natürlich erfährt man in den Büchern vieles über die handelnden Charaktere, allerdings weiß ich zu schätzen, dass die Geschichte immer im Vordergrund steht und so keine Spannung verloren geht. Desweiteren werden die Umgebung und die Stimmung immer gut beschrieben, ich finde, dass die Übersetzerin Tina Flecken ganze Arbeit geleistet hat.

Seit „DNA“ gibt es eine neue Übersetzerin namens Anika Wolff. Leider konnte mich ihre Art des Übersetzens nicht überzeugen und zugleich haben sich relativ viele störende Rechtschreibfehler eingeschlichen. Dennoch ist der Thriller wirklich spannend und gut geschrieben. Ich vermute, dass durch die neue Übersetzerin auch ein anderer Stil in das Buch gelangt ist, dieser ist weniger feinfühlig und ich habe doch etwas länger benötigt, als bisher für Yrsa Sigurðardóttirs Bücher. Dennoch ein gelungener Auftakt für eine neue Serie, auch wenn es für meinen Geschmack nicht an die erste Kriminalreihe heranreicht. Durch die Größe des Harcovers ist es für meinen Geschmack etwas unhandlich für unterwegs - aber das ist sicherlich geschmackssache.

Die Bücher, welche unabhängig einer Serie erschienen sind, sind ebenfalls spannend und vom Genre teilweise etwas „anders“. Allergins bin ich auch hier angetan von der Detailliebe und dem „um die Ecke denken“.

Bisher fand ich kein Buch langweilig und ich wusste auch nie zu Beginn der Geschichte, wie es enden wird – was den Spannungsbogen aufrecht erhalten hat! Für alle die auf Krimis und Thriller stehen und etwas für die Natur Islands übrig haben - sind die Bücher von Yrsa Sigurðardóttir wirklich zu empfehlen. Die Bücher der Serie stehen auch für sich und müssen nicht zwangsläufig in der Reihenfolge gelesen werden. 

Über die Autorin
Yrsa Sigurðardóttir studierte Bauingenieurwesen, ist eine isländische Bestsellerautorin und lebt mit ihrer Familie in Reykjavík. Ihre erste Kriminalroman-Reihe startete 2005 mit „Das letzte Ritual“ und seit 2016 beginnt mit „DNA“ eine neue Serie. Seit 1998 schreibt sie ebenfalls Kinderbücher und sie erhielt bereits 2 Literaturpreise.
3 Titel sind derzeit ausgeliehen :)

Die Bücher
Serie um Þóra Guðmundsdóttir
Das letzte Ritual (2005)
Das gefrorene Licht (2006)
Das glühende Grab (2007)
Die eisblaue Spur (2008)
Feuernacht (2009)
Todesschiff (2011)

Serie um Freyja & Huldar
DNA (2016)

Sonstige Kriminalromane
Geisterfjord (2010)
Seelen im Eis (2012)
Nebelmord (2014)

Bisher sind ihre Bücher in FISCHER Taschenbuch Verlag erschienen, seit diesem Jahr wurden einige ihrer Bücher im btb Verlag neu aufgelegt. Bis auf "DNA" sind die Bücher als Taschenbuch für 9,99 Euro erhältlich. Bei "DNA" handelt es sich um ein Hardcover für 19,99 Euro. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen