Samstag, 15. März 2014

[brandnooz] Buttervariationen von Kerrygold

Über Kerrygold
1962 wurde Kerrygold als amtliche Marke registriert. Im Jahr 1973 fand sie auch den Weg nach Deutschland. Später folgten immer neuere Sorten, wie die Light Butter oder Kerrygold extra, heute gibt es außer Butter auch Bratcreme, Käse oder Baguettes.
Seit 1991 gibt es Kerrygold auch in den USA, wo die Marke sehr beliebt ist.

Über die Buttervariationen von Kerrygold
Kerrygold bietet vielfältigen Buttergenuss für den Alltag – mit den Sorten Meersalz-Butter mit Salzkristallen, Kräuter-Butter, Chili-Paprika-Butter und Pfeffer Butter kommt Abwechslung in die Küche.

Die Butter gibt es in dem praktischen 150g Becher, welcher einfach zu öffnen und verschließen ist und auch in der Verpackung einen ansprechenden Eindruck macht.
 
Nahezu das ganze Jahr, also länger als in jedem anderen europäischen Land, weiden die irischen Kerrygold Kühe auf den weiten grünen Wiesen und sanften Hügeln Irlands. Dort fressen sie nährstoffreiches Gras, Kräuter und Blumen und ihre Milch ist dadurch reich an wertvollen Inhaltsstoffen.
Butter aus Weidemilch hat einen höheren Gehalt an Vitaminen, Fett- und Linolsäuren. Die essentiellen Fettsäuren sorgen für ein geschmeidigeres und streichfähigeres Ergebnis bei der Kerrygold Butter.
Alle Sorten werden aus natürlichen Zutaten hergestellt, sind ohne Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe.

Na, Lust bekommen?
Als zukünftige brandnooz Produkttester müsst ihr euch bewerben und werden über einen Fragebogen ausgewählt. Wenn ihr dann als Produkttester von brandnooz bestätigt seid, dürft ihr die vier Butterspezialitäten von Kerrygold testen. Ihr dürft 12 Packungen der Kerrygold Sorten im Supermarkt kaufen und bekommt das Geld von brandnooz zurückerstattet.  Dann könnt ihr Kerrygold nach Herzenslust testen und dazu Familie und Freunde einladen, um gemeinsam zu genießen. Auch du kann Produkttester bei www.brandnooz.de werden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen