Dienstag, 20. Mai 2014

CEWE Fotobuch - auch etwas für Fotobuch-Neulinge



Über CEWE
Im Jahr 1961 gründete Heinz Neumüller die CEWE COLOR Betriebe, bereits 10 Jahre später wurde CEWE COLOR im Ausland aktiv.
Im Jahre 2011 feierte CEWE COLOR das 50-jährige Jubiläum.
Seit 2012 wird die CEWE Marke CEWE-PRINT.de am Markt etabliert. In diesem Jahr stellt CEWE auch das Video im CEWE FOTOBUCH vor und erhält ein Jahr später einen Award dafür. Ein Jahr später gab es weitere neue Produkte und Produkterweiterungen.
Heute bietet CEWE COLOR von Digitalfotos, Fotokalender und Grußkarten über Schul- und Geschenkprodukte eine breite Produktpalette von Fotoprodukten an.
http://www.cewe-fotobuch.de/produkte/cewe-fotobuch.html 
Das CEWE Fotobuch
Bereits 2005 wurde das CEWE Fotobuch eingeführt und bereits 3 Jahre später setzt sich dieses als beliebtestes Fotobuch in Europa durch.

Formate
Es gibt 9 verschiedene CEWE Fotobuch Formate: XXL Panorama (ab 59,95 Euro), XXL (ab 49,95 Euro), XL (ab 39,95 Euro), Groß Panorama (ab 21,95 Euro), Groß (ab 15,95 Euro), Quadratisch (ab 14,95 Euro), Compact Panorama (ab 9,95 Euro), Klein (ab 7,95 Euro) und Mini (ab 7,95 Euro).
(Stand: Mai 2014)

Einbände und Papierqualitäten
Für die unterschiedlichen Formate stehen nicht immer alle Einbände zur Verfügung. Insgesamt wird unterschieden zwischen Heft, Softcover, Hardcover, Leinencover, Kunstleder, Ledereinband und Premiumleinen.
Bei dem Papier hat man die Wahl zwischen hochwertigen Digitaldruck mit und ohne Hochglanzveredelung, hochwertiger Digitaldruck Premium Matt, sowie Fotopapier matt oder glänzend.

Der Test
Zunächst möchte ich mich beim CEWE Team bedanken, welches uns den Test ermöglicht hat. Da ich kein Fotobuch-Neuling bin, habe ich das Fotobuch mit meiner Freundin erstellt. Es war ihr erstes Fotobuch und sie konnte noch eine andere Sicht auf die Erstellung eines Fotobuches bringen.

cewe-fotobuch.de
Die Internetseite zum CEWE Fotobuch ist modern und aufgelockert gestaltet. Vor allem als Neuling fühlt man sich zunächst etwas überfordert mit der Fülle an Informationen und Links die direkt auf der Seite verlinkt sind. Dennoch findet man alles was man sucht.
Die Software springt direkt ins Auge und auch das Downloaden und die Installation stellen kein Problem dar, auch weil es eine kleine Anleitung zur Installation gibt, so dass man wirklich nichts falsch machen kann.

Es ist immer vorteilhaft sich vorher Gedanken über die Bilder zu machen, welche man in das Fotobuch einarbeiten möchte, dies spart Zeit und man kann sich völlig auf die Gestaltung des Fotobuches konzentrieren.

Das Fotobuch
Man öffnet also die zuvor installierte Software.
Im ersten Schritt wählt man sich eine gewünschte Fotobuchgröße und erhält auch direkt eine Angabe über den Preis. Desweiteren sieht man auch auf einen Blick welche Maße das Fotobuch haben wird und welche Möglichkeiten es für den Einband gibt.

Nun hat man die Wahl zwischen einem leeren Buch oder einem Buch mit einigen Voreinstellungen im Layout. Anfänger können auch auf die Videos zurückgreifen um einen leichteren Einstieg zu finden.

Im linken Bereich wählt man die Bilder. Das Programm erkennt automatisch, ob Bilder mit Blitzlicht aufgenommen wurden und bietet die „rote Augen Korrektur“ an.
Bereits eingefügte Bilder werden mit einem grünen Häkchen markiert.
Im unteren Bereich findet man Bearbeitungsmittel und Werkzeuge, sowie die Voransicht der Seiten.
Im unteren rechten Bereich steht der aktuelle Preis und man kann das Fotobuch einfach in den Warenkorb legen.

Die Bestellung geht fix, das Hochladen des Buches kann jedoch, je nach genutzter Bildergröße und Anzahl, etwas dauern.
Man hat die Möglichkeit das Buch nach Hause zu schicken oder in eine von vielen Filialen.
Die Bearbeitungszeit und Lieferzeit unterscheidet sich je nach Produkt und liegt im Schnitt bei einer Woche.

Gesamtfazit
Das Preis-Leistungsverhältnis ist angemessen und vor allem die Qualität des Buches überzeugt.
Die Gestaltungssoftware ist in einem übersichtlichen Layout gestaltet, so dass man alles auf einem Blick sieht und das Fotobuch nach Belieben verändern und arrangieren kann. 
Auch Fotobuchneulinge finden sich schnell zurecht und empfinden keinen Stress bei der Erstellung des Fotobuches.
Leider fanden wir keine Erklärung zur Gestaltung des Buchrückens, was als kleines Manko zu sehen ist. Auf Grund dieses kleinen Problems sah der Buchrücken nach dem Druck auch nicht sehr professionell aus, dies war jedoch das einzige, was vielleicht noch zu beanspruchen ist.
Das Programm bietet viele und schöne Gestaltungsmöglichkeiten - von Masken über Rahmen bis hin zu Cliparts. Man kann die alle Bilder direkt in der Fotobuch-Software bearbeiten und muss somit nicht noch ein anderes Programm nutzen. Es gibt viele voreingestellte Hintergründe, es ist aber auch sehr einfach ein eigendes Hintergrundbild zu wählen.
Das Buch kam gut gepolstert in der Filiale an und war somit vor Knicken und Schrammen geschützt. Der Einband ist stabil und schön. Auch das Papier lässt das Fotobuch gut zur Geltung kommen, da die Farben sehr kräftig und strahlend gedruckt sind.
Die Übergänge der Bilder sind scharf und der Druck entspricht der bearbeiteten Datei.
Meine Freundin ist auf den Geschmack gekommen und wird auf jeden Fall wieder ein Fotobuch erstellen und auch ich bin von der guten Qualität überzeugt. Fotos können super in Szene gesetzt werden und es gibt verschiedene Fotobuchvarianten.
CEWE ist mit Abstand eines der besten Fotobuchanbieter, da Software und Druck, sowie das Preis-Leistungsverhältnis stimmen.

Kommentare:

  1. das klingt gut.danke fürs vorstellen. gglg

    AntwortenLöschen
  2. Guter Artikel.
    Ich bin zu einem ähnlichen Ergebnis in meinem Cewe Fotobuch Test

    Grüße
    Roby

    AntwortenLöschen