Donnerstag, 1. Juni 2017

Estländische Süßigkeiten - Maiasmokk Rhabarber



Über Maiasmokk
Das estländische Unternehmen Maiasmokk wurde 2001 gegründet. Das Hauptkonzept ist es, das Beste aus Beeren in Süßwaren herauszuholen, wie beispielsweise Beeren in Schokolade, Marshmallow oder Joghurt.

Kandierter Rhabarber in dunkler Schokolade (100g)
Zutaten: kandierter Rhabarber 54% (Rhabarber, Zucker, Glucose-Fructose Sirup, Säureregulator: Zitronensäure; Aroma, Konservierungsmittel: Kaliumsorbat, Reismehl), Schokolade 45% (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgierungsmittel: Sojalecithin, Polyglycerol polyricinoleate, Aroma), Poliermittel: arabic gum, Talk, Stärke, Glucosesirup, Kokosnussöl und/oder Palmkernöl

Test und Fazit
Die kandierten Rharbarberstückchen in dunkler Schokolade sind geschmacklich etwas langweilig. Der Rhabarber ist als solcher nicht mehr zuerkennen und schmeckt nur sehr schwach. Gerade jetzt zur Rharbarberzeit hat man einen guten Vergleich und merkt, dass die „Bonbons“ eher etwas fad schmecken. Vorteil ist allerdings, dass sie nicht künstlich oder zu süß schmecken. Die dunkle Schokolade ist sehr herb und ein somit schmeckt diese Süßigkeit gar nicht so süß, wie der Name vermuten lässt. Etwas, was man in Deutschland wohl eher nicht so erhält, allerdings ist es auch noch so ausgefallen, dass ich es jetzt auf jeden Fall aus Estland importieren müsste.

Neben kandierten Rhabarber in dunkler Schokolade bietet Maiasmokk auch kandierte Kirschen, Erdbeeren, Blaubeeren, Sanddorn, Orange und andere in dunkler Schokolade an.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen