Sonntag, 19. Juli 2015

Haselnusspraline mit einem Hauch von Zitrone


Über Ferrero
Ferrero stammt ursprünglich aus Piemont, Italien.
1956 wurde der erste Ferrero Standort außerhalb Italiens unter dem Namen Assia GmbH eröffnet, dort wurde zunächst Nuss-Nugat-Creme hergestellt. Bereits 1 Jahr später ist die Mitarbeiteranzahl rasant gewachsen und Mon Chéri beginnt seinen Siegeszug. Kurze Zeit später folgten Nutella und Duplo. Im Laufe der Zeit kamen immer neue und kreative Produkte hinzu – für Kinder, Erwachsene und jedermann. In Deutschland werden derzeit 26 verschiedene Produkte angeboten.

Über Giotto
„Giotto, das sind mini-Gebäckkugeln nach original italienischen Rezept – perfekt zum Kaffee.“

Giotto Dolcino
Ich habe den Klassiker Dolcino (4x 9er Stange) bei Kaisers für 2,19 Euro erworben.

Aussehen / Geruch
Das Aussehen ist klassisch. Die 9er Rollen erstrahlen in einem gelblichen Ton.
Die Pralinen selbst sehen aus - wie immer. Ein Haselnuss-Mantel und im inneren eine dunkle Creme.
Man riecht eine dezente Zitronen Duftnote, der klassische Giotto Duft ist dennoch dominierend.

Geschmack
Die äußere Hülle ist schön knackig. Die Haselnussstückchen sind nicht zu klein und schmecken intensiv. Bereits in dieser Hülle schmeckt man den ersten Hauch von Zitrone. Natürlich hat dieser Geschmack nichts mit einer frischen Zitrone zu tun, schmeckt aber nicht zu künstlich.
Die Haselnuss-Magermilchcreme ist schön cremig und geschmacklich sehr dominant.
Der Zitronengeschmack passt gut zu Giotto – aber es ist absolut kein Muss. Die Giottokugeln finde ich an sich sehr süß und leider bringt auch der Zitronengeschmack keine Frische in die Rolle. 

Passend zum Kaffee / Nur für kurze Zeit
Ich finde, dass Giotto immer gut passt – nicht nur zum Kaffee. Leider ist die äußere Hülle etwas krümlig – also aufpassen wo man sie genießt. Ansonsten finde ich auch Zitrone passend zum Kaffee, es ist aber weder für meine Freunde noch für mich eine Sorte gewesen, auf die wir gewartet haben oder die es weiterhin geben muss. Der Klassiker ist einfach gut – Zitrone ist auch nicht schlecht, aber nicht unsere neue Lieblingssorte.

Alles in allem kann man die neue Giotto Sorte Dolcino essen und anbieten. Wer hier viel erwartet wird wahrscheinlich enttäuscht, wer mal etwas neuen probieren will kann dies bedenkenlos machen – wir bleiben allerdings beim Klassiker.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen