Donnerstag, 18. Juni 2015

[Kurztest] Elinas - Blutorange-Granatapfel


Allgemein
4x150g Packung
Zutaten: Joghurt, Fruchtzubereitung (Zucker, Blutorangensaft aus Konzentrat, Orangensaft aus Konzentrat, Wasser, Granatapfelsaft aus Konzentrat, färbende Frucht- und Pflanzenkonzentrate (Karotte), Stärke, Verdickungsmittel E440, E412, Säureregulatoren E330, E333, Farbstoffe E120, Aroma) Zucker

Nährwerte je 100g:
Brennwert: 133kcal (55kJ)
Fett: 7,3g; davon gesättigte Fettsäuren: 4,5g
Kohlenhydrate: 14,1g; davon Zucker: 13,5g
Eiweiß: 2,6g
Salz: 0,1g

Test und Fazit
Wir haben schon einige Sorten des Elinas Joghurts Griechischer Art probiert. Letztens fiel mir die Sorte Blutorange-Granatapfel auf, wie dieser Joghurt wohl schmeckt?
Wie alle Joghurts von Elias ist auch dieser super cremig und locker.
Die Kombination gibt dem Joghurt eine kräftige rote Färbung.
Ich liebe den Geschmack von Blutorange. Der Joghurt hat einen leicht sauren Geschmack von der Blutorange und eine leichte Geschmacksnote vom Granatapfel. Beide Sorten lassen sich herausschmecken, sind aber nicht zu aufdringlich.
Außerdem findet man kleine Fruchtfleischstückchen.
Alles in allem finde ich, dass diese Sorte nicht zu süß schmeckt und die säuerliche Note eher eine sommerliche Leichtigkeit in den Joghurt bringt. Natürlich ist der Geschmack von Blutorange nicht jedermanns Geschmack. Mein Freund findet die leicht bittere Note nicht gut im Joghurt, ich hingegen finde, dass dies gut harmoniert. Wenn ihr also den Geschmack von Blutorange oder Grapefruit mögt, sollte euch der Joghurt nach griechischer Art auch gefallen.

1 Kommentar:

  1. Die Sorte klingt auf jeden Fall interessant... meist sind die Joghurts ja sowieso zu süß, aber zu sauer dürfte er wahrscheinlich auch nicht sein... da müsste ich eigentlich mal probieren! :D
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen