Donnerstag, 31. Januar 2013

[Die Insider] Thomy Gratin Saucen



Über Thomy
Bereits 1907 wurde in der Schweiz von Fritz-Thomi-Schaad der Grundstein mit Langenthaler Senf gelegt.
Seit 1956 stellt Thomy diverse Produkte unter dem Slogan "Thomy - hier kommt der Genuss" her. Aus Senf, Mayonnaise und Tomatenpüree entwickelte Thomy immer mehr Produkte im Bereich Feinkost.

Produkte
-Mayonnaise
-Senf
-Remoulade
-Les Sauces
-Meerrettich
-Spezialitäten
-Gratin-Saucen

Über Thomy Gratin Saucen

Das Geheimnis
-eine fein abgeschmeckte Gewürzmischung mit sämiger Konsistenz
-ohne Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe
-einfache und schnelle Zubereitung mit großer Auswahl und hoher Qualität
 
Zubereitung ganz einfach
-Zutaten vorbereiten (Nudeln kochen, Gemüse schälen…)
-Thomy Gratin Sauce darüber
-im Backofen (z.B. mit Käse) backen


Die Sorten und der Geschmackstest

Thomy Gratin Saucen für Nudel-Schinken-Auflauf
Benötigt werden:
-125g Nudeln
-125g gekochter Schinken
-50g geriebener Käse
-1 Packung Thomy Gratin Saucen für Nudel-Schinken-Auflauf (reicht für 2 Portionen)

Mein Test
Für den Nudel-Schinken-Auflauf habe ich die doppelte Menge zubereitet (wir essen auch gerne 2 Tage davon). Ich habe demnach 250g Nudeln (Farfalla) vorgekocht, jedoch nur 200g Kochschinken in Würfel geschnitten. Die gekochten Nudeln habe ich in die Auflaufform gegeben und den Kochschinken darauf verteilt und im Anschluss die Packungen Thomy Gratin drüber gegeben und das Ganze bei vorgegebener Temperatur 30min gebacken.
Uns war die Thomy Gratin Sauce für Nudel-Schinken-Auflauf einfach zu viel für den Anteil Nudeln. Das Gratin ist dahin gelaufen und war viel zu flüssig, das nächste Mal würde ich mehr Nudeln nutzen, den Anteil an Kochschinken fand ich in Ordnung und auch der Geschmack des Gratins erinnerte an Nudel-Schinken-Gratin. Mir war die Sauce etwas zu pfeffrig, so dass es sogar leicht im Mund geprickelt hat. Mit einer eigenen Soße kann das Gratin leider nicht mithalten, jedoch war die Zubereitung natürlich sehr schnell und einfach. Meine Tester fanden den Geschmack sehr angenehm und nicht langweilig.

Thomy Gratin Saucen für Kartoffel-Gratin
Benötigt werden:
-500g Kartoffeln
-50g geriebener Käse
-1 Packung Thomy Gratin Saucen für Kartoffel-Gratin (reicht für 3 Portionen)

Mein Test
Da ich bei meinem Test in sehr kreativer Laune war, habe ich das Rezept abgewandelt. Ich habe drei große Kartoffeln geschält und mit der Hobel in dünne Scheiben geraspelt. Eine große Mohrrübe habe ich ebenfalls geschält und in dünne Scheiben geraspelt. Außerdem habe ich ein halbes Schweinefilet in Scheiben geschnitten und mit Salz/Pfeffer/Paprika gewürzt. Einen kleinen Teil der Kartoffel-Gratin Sauce habe ich in der Auflaufform verteilt, darauf die Kartoffelscheiben gegeben, wieder etwa Sauce verteilt, dann die Fleischmedaillons darauf verteilt, die Mohrrüben darüber gegeben und die restliche Soße verteilt und Streukäse darauf getan. Die Kombi hat super lecker geschmeckt und ich und meine Mittester brauchten auch keinerlei Beilagen dazu. Die Menge war sehr ergiebig und die Soße hat angenehm und gut geschmeckt, wobei wir glauben, dass es nur mit Kartoffeln etwas langweilig wäre.

Thomy Gratin Saucen für Ofen-Geschnetzeltes
Benötigt werden:
-400g Geschnetzeltes
-100g Champignons
-1 EL Öl
-50g geriebener Käse
-1 Packung Thomy Gratin Saucen für Ofen-Geschnetzeltes (reicht für 3 Portionen)

Eine meiner Testerinnen
Für Eine Packung Lachs hat meine Testerin die doppelte Menge Fleisch und Pilze gewählt.
“Mir kam die Menge der Soße zu viel für die angegebenen Mengen vor, so dass ich einfach die doppelte Menge genommen habe. Die Zubereitung war schnell und einfach und mit ein paar leckeren Nudeln dazu war die Menge auch sehr reichlich. Geschmacklich war ich positiv überrascht und würde diese Sorte auch nochmal zubereiten. Das Gericht habe ich zubereitet, als ich spontan Besuch bekam - meine Tester fanden es super lecker“

Thomy Gratin Saucen für Broccoli-Gratin
Benötigt werden:
-300g Broccoli
-50g geriebener Käse
-1 Packung Thomy Gratin Saucen für Broccoli-Gratin (reicht für 3 Portionen)

Mein Test
Da kein Broccoli zur Hand war, ich aber noch ein paar Produkt-Reste im Kühlschrank hatte, habe ich einen Mischauflauf gemacht. Dazu habe ich eine Packung Broccoli-Gratin Sauce genutzt und ein paar Löffel in der Auflaufform verteilt (so dass unten nichts anbrennen kann). Kochschinken habe ich gewürfelt und einen Teil darauf verteilt, sowie Mais darauf gegeben. Diese Schicht habe ich mit einer Lasagne Platte abgeschlossen und darüber das Gleiche wiederholt. Da ich noch Eier übrig hatte, habe ich diese gequirlt und gewürzt und ebenfalls als eine Schicht verteilt. Dazu habe ich den restlichen Mozarella Käse zwischen die Schichten gemischt und das Gratin mit Streukäse abgeschlossen. Bis das Ei vollständig gestockt war, dauerte es etwas länger als 30min. Die Kombination war sehr gewagt und schmeckte "anders". Ich denke, dass die Soße gut zu Broccoli passt aber weniger zu Ei mit Mais ;) Trotzdem war es eine Erfahrung und hat meinen Testern dennoch geschmeckt.

Thomy Gratin Saucen für Lachs-Gratin
Benötigt werden:
-3 Lachsfilets (je 125g)
-1 Packung Thomy Gratin Saucen für Lachs-Gratin (reicht für 3 Portionen)

Einer meiner Tester
Für eine Packung Lachs hat mein Tester statt 3 Filets – 4 Filets gewählt und die Soße mit Zitrone und frischen Kräutern aufgepeppt.
„Die Farbe der Soße passt leider gar nicht zu Lachs und lässt das Gericht sehr schwer aussehen. Ohne frische Kräuter wäre mir die Soße auch zu langweilig, vielleicht kann man da noch etwas ändern?! Mit leckerem Kartoffelbrei zum Lachs-Gratin war es auch sehr ausreichend für 4 Personen und hat auch gut geschmeckt – nur die Soße könnte etwas leichter und frischer schmecken. Ich finde es schade, dass das Gratin trotz „Fertig-Soße“ so lang im Ofen garen muss, sonst eine einfache Alternative zum eigenen Gratin!“

Gesamtfazit
Die Thomy Gratin Soßen sind schnell und einfach einsetzbar und kommen dem Geschmack einer selbstgemachten Gratin-Sauce sehr nah. Ohne zusätzliches Verfeinern schmecken sie teilweise etwas fad oder langweilig, dies ist aber nicht so schlimm, eher im Gegenteil – so kann man sich noch etwas kreativ ausleben. Dadurch, dass die Sauce schon fertig war habe ich mich viel kreativer bei den Zutaten ausgelassen.

Viele meiner Tester und auch ich, finden es schade, dass trotz eines „Fertiggerichts“ die Garzeit im Ofen dieselbe ist, wie mit einer eigenen Gratin-Sauce. Ich finde, dass Gratin-Saucen selber machen kein Problem ist, fand es dennoch spannend mit den Thomy-Gratin Saucen zu kochen und kochen zu lassen. Meinen Testern hat es Spaß gemacht und keiner wollte sich an das Ausgangsrezept auf der Rückseite halten (komisch oder?). Die Soßen sind farblich sehr ähnlich und wirken deshalb auch nicht immer passend, Geschmack und Geruch konnten dennoch überzeugen.
Leider hatte einer meiner Tester das Gratin nicht vertragen, was wohl an irgendeinen Inhaltsstoff gelegen haben muss.

Kommentare:

  1. nach diesem bericht hab ich richtig hunger bekommen!
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, geht mir auch so. Sieht echt lecker aus. ♥ Dein Blog ist schön.
    Hast du Interesse an ggs Follow? Dann lasse es mich bitte wissen. (≧◡≦)
    Viele liebe Grüße, Wieczora (◔‿◔)
    aus Wieczoranien

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen, das sieht wirklich lecker aus und ich werde mir mal den Ofen Geschnetzeltes Gratin kaufen!Bin nun auch deine Verfolgerin :-) LG Claudia

    AntwortenLöschen