Dienstag, 14. August 2012

[Gillette] Erster Eindruck


Der neue Gillette Fusion ProGlide Styler kam bei mir vor ca. 2 Wochen an und ich konnte mir bis jetzt einen ersten Eindruck verschaffen.

Über Gillette
Mit der Erfindung des ersten Sicherheitsrasierers wurde „The Gillette Company“ 1901 von King C. Gillette gegründet. 2005 übernahm Procter & Gamble dieses Unternehmen.
Gillette ist vor Allem bekannt durch Rasierapparate (Gillette, Braun), sowie den Markennamen Duracell und Oral-B. Heute befindet sich eine Verwaltungs- und Produktionsstätte in Berlin-Tempelhof.


Rasierer in der Kartusche
Erster Eindruck
Der Gillette Fusion ProGlide Styler wartet mit einem durchsichtigen Gehäuse auf. Die vielen Einzelteile sind gut geschützt in Plastik eingepackt und ließen sich recht schwer entfernen. Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas kaputt mache, wenn ich zu fest an dem Plaste ziehe.
Der Rasierer kommt auch mit einer praktischen Halterung ins Haus (zu der Halterung gibt es später mehr).
Schutzfolie entfernen
Die Farben wirken auf mich maskulin und sind gut gewählt. Die Farbkombination Schwarz-Blau-Silber wurde bei jedem Teil beibehalten.   
Der erste Kontakt mit dem Gel ist sehr positiv. Es duftet sehr angenehm und ist wirklich durchsichtig auf der Haut und schäumt nur ein wenig. Außerdem ließ es sich leicht von der Haut abwaschen.
Insgesamt wirkt die gesamte Konstruktion stabil auf mich.

Inhalt des Pakets
In dem Paket (welches man käuflich erwerben kann) befinden sich:
-der Rasierer mit innenliegender Batterie
alle Einzelteile auf einmal
-drei Kammaufsätze
-ein Rasieraufsatz mit Konturen-Klinge
-eine kleine bebilderte Anleitung
In der Kartusche war noch ein 9ml transparentes Rasiergel enthalten. Allerdings scheint es, dass in der Verkaufsversion dieses 9ml Gel nicht zu geben.
Extra dazu und ebenfalls käuflich erwerbbar gab es das Gillette Fusion ProGlide Transparentes Rasiergel in der 175ml Tube.

Preise
Unverbindliche Preisempfehlung für
-den Rasierer: 19,99€
-Transparente Rasiergel (175ml): 4,99€

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen