Montag, 5. März 2012

[trnd] Rotkäppchen alkoholfrei

Über Rotkäppchen
Im Jahre 1856 gründeten Moritz, Julius Kloss und Carl Forster eine Weinhandlung. Die Erfolgreiche Sektsorte musste auf Grund eines Namenstreits umbenannt werden – so wurde aus Monopol der nun weltweit bekannte Name „Rotkäppchen“.
Seit 2008 gibt es auch Rotkäppchen alkoholfrei, die neuste Sorte ist Rosé Alkoholfrei.



Das Sortiment
Sekt
Rotkäppchen Mild – der Vollmundige
Rotkäppchen Halbtrocken – der Klassiker
Rotkäppchen Trocken – der Rassige
Rotkäppchen Rosé Trocken – der Fruchtige
Rotkäppchen Rubin – der Samtige
Alkoholfrei
Rotkäppchen Alkoholfrei – der Leichte
Rotkäppchen Alkoholfrei Rosé – der Leichte in Rosé
Flaschengärung
Rotkäppchen Sekt Extra Trocken – der Elegante
Rotkäppchen Sekt Riesling Trocken – der Rassige
Rotkäppchen Sekt Brut – der Charaktervolle
Rotkäppchen Sekt Weissburgunder – der Besondere
Wein
Rotkäppchen Riesling Trocken – der Stilvolle
Rotkäppchen Spätburgunder Trocken – der Vollmundige
Rotkäppchen Müller-Thurgau Halbtrocken – der Unkomplizierte
Rotkäppchen Dornfelder Halbtrocken – der Kräftige
Rotkäppchen Dornfelder Rosé Halbtrocken – der Frische

Rotkäppchen Sekt Alkoholfrei – der Leichte
„Die fruchtig-frische Alternative für alle die den Rotkäppchen Sekt lieben, aber auf Alkohol verzichten möchten.“
Rotkäppchen Alkoholfrei hat 50% weniger Kalorien als der halbtrockene Sekt.
Der Leichte ist eigentlich kein alkoholfreier Sekt, sondern ein schäumendes Getränk aus alkoholfreiem Wein, dadurch müssen Nährwerte, sowie Haltbarkeit auf der Flasche gekennzeichnet werden.

Zutaten und Nährwerte
Zutaten: alkoholfreier Wein, Traubenmost, Saccharose, Kohlensäure, Konservierungsstoff Schwefeldioxid

Nährwerte je 100ml
Brennwert: 120kJ (28kcal)
Eiweiß: 0,1g
Kohlenhydrate: 6,0g
Fett: <0,1g

Flasche (0,75ml) kosten rund 4 Euro.
Kleine Flasche (0,2ml) kostet rund 1,40 Euro.

Mein Test
Aussehen
Der Rotkäppchen Sekt Alkoholfrei macht einen sehr guten Eindruck auf mich und erinnert mich vom Aussehen, an den gewohnten Rotkäppchen Sekt. Typisch dafür ist natürlich der rote Deckel. Die Flasche besteht aus festem Glas und ist leicht milchig. Die rote Farbe und die goldenen Ränder harmonieren sehr gut zusammen.
Öffnen
Beim Öffnen habe ich mich zunächst etwas schwer getan und dachte schon, dass ich trotz voller Flasche verdursten muss, mit etwas Geduld hat es dann aber doch geklappt – vielleicht war ich einfach zu schwach an dem Abend :)
(Auch die zweite Flasche habe ich nicht leichter aufbekommen, ich schraube Flaschen auch gern fest zu, aber dafür fehlt mir etwas die Kraft.)
Geruch
Der Geruch ist leicht säuerlich und eigentlich nicht sehr angenehm. Ich trinke sehr selten Alkohol und auch Sekt, somit glaube ich, dass der Duft einfach nicht mehr bekannt war.
Der Geschmack
Rotkäppchen Sekt Alkoholfrei gießt sich leicht ein und schäumt sehr schön. Die Kohlensäure ist sehr reichhaltig was ich sehr angenehm finde. Den ersten Schluck fand ich gewöhnungsbedürftig, jeder weitere wurde immer angenehmer, leichter und leckerer.
Fazit
Da ich keinen Alkohol trinke und man dennoch auf Feiern gern anstoßen möchte, finde ich den Rotkäppchen Sekt Alkoholfrei eine super Alternative. So müssen Diejenigen, welche auf Alkohol verzichten möchten, nicht auf Sekt verzichten und können trotzdem dem Geschmack von Rotkäppchen Sekt genießen.

Vielen Dank an meine Freundin Heikealbi, die mir diesen Test von trnd ermöglicht hat!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen