Mittwoch, 7. März 2012

meinfoto.de - Leinwand-Test mit Hindernissen


MeinFoto.de hatte vor einiger Zeit eine Blogger-Aktion gestartet, bei der man sich ein Produkt im Wert von 50 Euro aussuchen konnte und im Nachhinein darüber bloggt.
Nach etlichen Hin und Her und einigen Zwischenfälle habe ich den Bericht nun doch fertig gestellt bekommen.
 
Die Geschichte des Onlineshops begann mit einem riesigen Interesse an Fotografien und der Kunst. Die meisten Fotos werden schnell online gedruckt und finden nie eine richtige Verwendung – meinfoto.de setzt sich mit den Bildern als Wohn-Accessoires auseinander!

Der Druck
Dabei wird viel Wert auf hohe Druckqualität gelegt, sowie auf hochwertige Leinwände!

Bei der Herstellung der Leinwanddrucke wird auf die aktuell modernste und leistungsfähigste Methode mittels des Giclée-Verfahrens gesetzt. Die Bezeichnung ist abgeleitet vom französischen Wort „gicler“ (spritzen, sprühen). Das Verfahren steht für hochauflösende, großformatige Ausdrucke mit lichtechten farbstoff- oder pigmentbasierten Tinten. Durch die hohe UV-Resistenz bleibt der Leinwanddruck bis zu 75 Jahre farbecht.

Die Leinwände haben einen hohen Weißanteil, so dass die Farben sehr gut wiedergegeben werden können. Die Leinen werden auf einen Holzkeilrahmen gespannt, welcher aus mehrfach geleimtem Fichtenholz besteht.

Die Bestellung
Zunächst muss man sich zwischen einer der vielen verschiedenen Druckmethoden entscheiden.
(Handy-, Pocket-, Classic-, Panorama-, Square- und XXL-Hardcover)
Fotobücher Ringbindung
(Handy-, Pocket-, Classic-, Panorama-, Square- und XXL-Ringbindung)
(Quadrat, Classic, Panorama, Premium, XXL, Maxi)

Auf meinfoto.de hat man verschiedene Möglichkeiten seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Man kann Leinwände in vielen verschiedenen Größen drucken lassen. Man hat weiterhin die Möglichkeit die Bilder in bestimmte Seitenverhältnisse zu setzen oder nicht eine Leinwand zu bedrucken, sondern das Bild zu Stückeln und auf mehrere Leinwände zu drucken (1:1, 4:3, 3:2, 2:1, 3:1, 16:9 oder 4:1).

Natürlich kann man auch verschiedene Leinwanddrucke wählen.

Zunächst wählt man sich sein gewünschtes Motiv aus und lädt es hoch. Ein Ladebalken erscheint und man weiß genau, wie lange es noch dauert, bis es weiter geht. Sollte es sich um ein großes Motiv handeln, hat man etwas Zeit um sich noch etwas zu trinken zu holen :)

Natürlich kann die Leinwand umso größer gewählt werden, umso größer das ausgewählte Motiv war.

Im nächsten Schritt wählt man zwischen den verschiedenen Größen aus. Außerdem kann man sich für eine Rahmenstärke entscheiden. Die 2cm Rahmenstärke ist Standard mit einem Kostenzuschlag kann man den Rahmen auch auf 4cm verstärken. Außerdem kann man die Art des Randes wählen, positiv fällt auf, dass man ein Vorschaubild hat und so genau sieht, wie das Endprodukt aussehen wird. Bei der Art des Randes hat man die Wahl zwischen gezerrt, größer gedruckt, weißer oder schwarzer Rand. Außerdem kann man sich entscheiden, ob das Bild im ganzen oder in mehreren Teilen erstellt werden soll.

Im Folgeschritt kann man zwischen einigen Bildeffekten wählen. Entweder man lässt sein Bild im Originalzustand drucken oder wählt zwischen 6 anderen Effekten aus.

Nach Zahlungseingang dauert es nur 48 Stunden bis zum Versand – für alle Kurzentschlossenen (wo wir wieder beim Thema Weihnachten wären).

Man hat diverse Möglichkeiten die Fotos schön in Szene zu setzen, egal ob auf Leinwand, Aluminium oder Acrylglas. Sogar Fotobücher und Fotokalender können erstellt werden, ein schöner Kalender für nächstes Jahr wäre sicherlich eine schöne Idee :)
Und das Gute ist, es funktioniert ganz einfach!


Meine Leinwand
Ich habe mich für eine Leinwand entschieden. Das Motiv ist aus meinem letzten Thüringen Urlaub, im Jahr 2011 und zeigt wunderschön, den geteilten Himmel (kurz nach der Aufnahme des Bildes hat es geregnet).

Entschieden habe ich mich für die Größe 120x60 cm. Das Randdesign ist gezerrt und in der normalen 2 cm Stärke. Alles ohne Spezialeffekte.

Die Leinwand kostete somit, mit Versand, 62,90 Euro. Dank dem 50 Euro Gutschein musste ich nur noch 12,90 Euro überweisen.

Meine Testerfahrungen

Ende September 2011 habe ich meinen persönlichen Gutscheincode erhalten.

Zunächst wollte ich mehre Fotokalender erstellen, dies wäre aber leider nur möglich gewesen, wenn ich mehrere gleiche Fotokalender erstellt hätte. Unterschiedliche Fotokalender hätte man nicht in einer Bestellung bestellen können und somit hätte es mit dem 50 Euro Gutschein nicht geklappt.

Nach meiner Enttäuschung darüber habe ich mich für die Leinwand entschieden.

Mitte Oktober habe ich alles bezahlt gehabt und die Leinwand ging auf die Reise zu mir.
Nach Erhalt war ich total gespannt, die Leinwand war in Pappe und zusätzlich in luftgepolsterter Verpackung verpackt. Die Qualität der Leinwand war gut und auch das Bild entsprach dem Original. Ich bereitete alles für das Aufhängen vor und hatte schon leichte Bedenken, da die Leinwand einen leicht gebogenen Eindruck auf mich machte. Mein Verdacht bestätigte sich, die Leinwand war schräg. Sie lag auf 3 Seiten auf und eine Ecke hing einige Zentimeter in der Luft. Da die Leinwand nicht gerade klein war, bin ich davon ausgegangen, dass sicherlich etwas beim Transport schief lief, ich kontaktierte also meinfoto.de.

Am 11.11.11 schrieb ich an meinfoto.de und erhielt eine Woche später eine persönliche  Antwort. Ich habe also den Fehler am Bild dokumentiert und Bilder diesbezüglich zurückgesendet. Die Antwort von meinfoto.de dauerte wieder eine Woche. Die Leinwand sollte neu gedruckt und mir zugeschickt werden. Außerdem sollte ich den Versand nachverfolgen können, leider kam nie eine Nachricht bei mir an – dazu später nochmal mehr!

Anfang Dezember hatte ich immer noch keine neue Leinwand. Eine erneute Nachricht an meinfoto.de wurde mit einer automatisierten Nachricht vertröstet. Man könne meine Nachricht noch nicht bearbeiten, da ein hohes Aufkommen an E-Mail Anfragen vorliege.
Da es nun bereits die erste Dezember Woche war, konnte ich mir gut vorstellen, dass einige Weihnachtswünsche vorliegen.

Zwischenzeitlich hatte ich die E-Mail schon fast wieder vergessen. Mitte Februar 2012 habe ich erneut eine E-Mail versandt. Bereits 3 Tage später habe ich eine Antwort bekommen.
MeinFoto.de hatte beim Zulieferer nachgefragt und meine Leinwand wurde beschädigt und ist aus diesem Grund nie angekommen.
Erneut habe ich mein Leinwand-Foto zugeschickt, damit dieses nochmals gedruckt werden konnte.
Weitere 3 Tage später kam die Bestätigung, dass das Bild gedruckt wurde und auf dem Weg zu mir ist. Auch dieses Mal bekam ich keine Sendungsnachverfolgung.

Erster und dritter Druck.
Wenige Tage später erhielt ich die neue Leinwand. Der Adress-Aufkleber war nass und wirkte fettig. Es hatte an diesen Tag stark geregnet, so dass ich davon ausging, dass die Leinwand-Verpackung beim Umladen eventuell nass wurde. Zunächst kroch ein ziemlich künstlicher Duft aus der Verpackung. Die Leinwand war auch klamm und die Farben waren sehr, sehr dunkel. Der Holzrahmen hat durch die Leinwand gedrückt, so dass auf der Leinwand die Rahmenstriche zu sehen waren. Die Leinwand war dieses Mal gerade. Zunächst habe ich sie auch auf gehangen, aber aus den meisten Perspektiven sah man eigentlich nur Schwarz.
Da ich nun schon viel Schreibverkehr mit meinfoto.de hatte, habe ich also nochmals eine E-Mail mit Bildern verschickt.

Anfang März erhielt ich direkt die automatische Bestätigung, dass die Leinwand erneut in den Druck geht.  Nach 4 weiteren Werktagen kam die neue Leinwand an. Sie ist gerade und wesentlich heller, als die zuvor erhaltene Leinwand. Leider ist sie von der Bildqualität nicht so gut wie die erste Leinwand. Aber ich finde es in Ordnung und kann gut damit auskommen.

Der vierte Versuch kommt dem Original-Foto sehr nah.
Ich hoffe, dass ich nur ein Einzelfall bin und einfach aus der Regel heraus falle. Vielleicht war meinfoto.de mit der Blogger-Aktion auch etwas überfordert.
Wenn ich davon ausgehe, dass dies häufiger vorkommt, würde ich mich kaum trauen, etwas zum verschenken zu bestellen. Also gehe ich einfach mal nicht davon aus und sehe mich als Ausnahme ;)

Zwischenzeitlich habe ich schon einige Berichte gelesen. Die teilweise langen Wartezeiten auf E-Mail-Antwort kann ich nachvollziehen. Leider glaube ich nicht oder besser, hoffe ich, dass mein Fall die Regel ist. Mir fällt es gerade nicht leicht meinfoto.de sehr objektiv betrachten. Ich kann eben nur nach meiner Erfahrung bewerten.
Ich bin froh, dass trotz vielem Hin und Her und vieler „Fehler“ , ich nun eine Leinwand an der Wand zu hängen habe und finde es gut, dass sich meinfoto.de dem Problem gestellt hat.

Gesamtfazit
+übersichtliche Online-Seite
+einfache Bestellung von Leinwänden
+gute Qualität des Holzes und Leinwandmaterials, gut gespannt
+große Auswahl
+Kundenfreundlich

+/- teilweise schnelle Antworten auf Probleme

-keine Möglichkeit über die Software verschiedene Projekte in einer Bestellung zu bestellen
-starke qualitative Schwankungen in der Farbe
-trotz angekündigter Sendungsnachverfolgung keine Benachrichtigung

Kommentare:

  1. Meine Leinwand kam ganz schnell und bei mir war auch alles in Ordnung. Ich habe meinen Bericht ja aber auch schon vor langer Zeit gemacht und damals war das Aufkommen und die Anfragen von Bloggern vielleicht noch nicht so hoch. Wer weiß. Jetzt haut ja auch bei dir alles hin:)
    Viel Spaß mit deiner Leinwand:)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich habe vor längerer Zeit testen dürfen und ich war total zufrieden. Das Bild von meiner Enkeltochter ist sehr schön geworden. http://chris-tas-blog.de/meinfoto-de-dein-foto-auf-leinwand
    LG ChrisTa

    AntwortenLöschen