Dienstag, 6. Dezember 2011

Foto-Gewinnspiel von bjoern-kraus.de

Panoramaaufnahme mit der Canon SX 230HS (Leihkamera) - Thüringer Wald 2011
Heute nehme ich das Gewinnspiel von bjoern-kraus.de zum Anlass, euch etwas über meine Fotogewohnheiten zu berichten.Wenn ihr gerne Fotos bestaunt, könnt ihr gern auf Björns Fotoseite vorbeischauen oder in seinen Shop.

Sony Cybershot DSC-P120 - Sächsische Schweiz 2008
Sony Cybershot DSC-P120 - Österreich 2005


Fotos sind immer ein wunderbarer Aushang. Wie man Fotos macht und welche Motive man wählt, kann schon vieles über den Fotographen aussagen. Und vor allem wir als Blogger müssen gute Fotos schießen und ein Produkt gut nach außen zu präsentieren!
Ich war schon immer von Bildern begeistert, wahrscheinlich, weil mich meine älteren Geschwister früh an einen Fotoapparat herangeführt haben und ich immer ausprobieren durfte.
Sony Cybershot DSC-P120 - Neuruppin 2009

Mit 6 Jahren habe ich dann meine erste Kamera bekommen. Ich habe alles Mögliche damit fotografiert und natürlich meinen Haustieren die Kamera schön dicht auf die Nase gedrückt. Meine Mutter war davon nicht begeistert, immerhin hat das Entwickeln der Fotos auch Geld gekostet und meine ersten Fotos waren verschwommen, unscharf oder undefinierbar. Mir hat das Fotografieren aber riesigen Spaß gemacht. Vor allem die Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge und alles was der Himmel zu bieten hatte, haben es mir angetan. Aber diese Motive waren schwer mit solch einer Kamera zu fassen. Total ärgerlich. Vor über 6 Jahren habe ich meine heutige Digitalkamera geschenkt bekommen. Ein lang gehegter Geburtstagswunsch. Eine Sony Cybershot DSC-P120 in schwarz. Ich habe sie die erste Zeit nur in einer Hülle transportiert und war ziemlich scheu, was das Mitnehmen anging – sie könnte ja zerkratzen oder ähnliches. Doch die Scheu wich der Neugier und Lust nach Motiven. Das Ausprobieren der Funktionen und endlich farbechte Fotos machen zu können -ein Traum. Nun konnte ich nicht nur die Blitze beobachten, sondern auch Serienaufnahmen machen und versuchen einen Blitz abzulichten, immerhin musste ich die Bilder nicht erst entwickeln lassen. Die Kamera war bisher immer dabei, ob Autofahrt, Spaziergang oder natürlich Urlaub – die Kamera  ist schon viel herumgekommen.  Wenn ich in Fotoalben schaue oder  meine Ordner nach Bildern durchstöbere, fällt eins besonders auf - ich bin fast nirgendwo drauf, aber so etwas ist wohl normal, wenn man der Fotograf ist! Was das Fotografieren angeht habe ich schon einiges ausprobiert, ob Portrait, Nahaufnahme, Landschaft oder abstrakte Bilder. Meiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Meine Cybershot hat nun schon einige Macken, erfüllt jedoch ihren Zweck noch sehr gut. Wenn ich die Nikon gewinnen würde, würde sie meine Sony in den verdienten Ruhestand schicken und als Erstkamera fundieren. Ich würde mich nicht von meiner Sony trennen, aber sie könnte sich einfach ausruhen.
Sony Cybershot DSC-P120 - Lübben 2007
Die Bilder in diesem Bericht sind alle von mir. Die Sony Cybershot DSC-P120 Aufnahmen sind um 50% verkleinert, damit mir mein Blog nicht um die Ohren fliegt :)
Ansonsten habe ich eine riesige Ansammlung an Wolken-Bildern, von denen ich diesmal aber keinen Gebrauch machen möchte.
Ich liebe Fotografieren und hatte es ziemlich schwer, meine Lieblingsbilder herauszusuchen.